Projekte

Hier berichten wir über Bauvorhaben, Renaturierungen und anderes Wissenswertes aus unseren Verbänden.

Dezember 2020
SV Haselau-Haseldorf, Stadtkoppelweg – Austausch eines Abschnittes der Rohrleitung aufgrund von Durchwurzelung

Was können Hauseigentümer und Mieter tun, um sich vor Überschwemmungen oder
voll gelaufenen Kellern besser zu schützen?
→        Das Rückstauventil im Haus muss funktionieren. Es verhindert, dass es zu Schmutzwassereinbrüchen im Haus und Keller kommt.
→        Eine Drainage ums Haus, die in manchen Fällen mit einer Pumpe kombiniert ist, ist in der Marsch meist unverzichtbar.
→        Rohrleitungen von Bäumen freihalten! Damit Probleme mit der Durchwurzelung vermieden werden, müssen auf jeder Seite der Rohrleitung (von der Mitte aus) 6 Meter Fläche baumfrei bleiben.
→        Bei Grundstücken die an Gräben liegen, muss darauf geachtet werden, dass ein Unterhaltungsstreifen von 5 Metern an jeder Seite zur Verfügung steht. Die Verbände müssen im Herbst mit ihren Maschinen das Kraut aus den Gräben entfernen können, sonst kann das Wasser bei großen Regenmengen nicht schnell genug abfließen.
→        Auch Weidezäune, Bäume oder Gartenlauben/Carports in der Nähe von Gräben sind aus Sicht der Verbände für die maschinelle Räumung problematisch bzw. genehmigungspflichtig.
→        Je mehr Fläche versiegelt ist, desto mehr Niederschlag muss abgeleitet werden!